24 Stunden Schwimmen Paracelsus-Bad

Das erste Mal habe ich 7 Kilometer geschafft. Ich war nicht zufrieden. Ich hatte noch eine Rechnung offen und wollte endlich die 10 Kilometer schaffen. Richtig vorbereitet habe ich mich nicht. Das letzte Schwimmen war in Roth also ein bisschen her.

 

Um 18 Uhr bin ich angekommen. Habe mich fertig gemacht und es ging langsam los. Ich war mit 5 Anderen in meiner Bahn. Mir wurde die Bahn 3 zugeteilt. Für Leute die mehr als 3 Stunden schwimmen. Nach gut einer Stunde waren wir nur noch zu dritt in der Bahn. Mit einem habe ich mich gut verstanden. Er hatte auch in Roth mitgemacht und wollte 20 Kilometer schaffen. Es lief super gut für mich. 3,8 Kilometer in einer Zeit von 1:26 Stunden. Die Zeit verging wie in Flug. Bei Kilometer 7 habe ich eine kleine Toiletten-pause gemacht. Aber wo ich zurückkam, was sah ich da. Meine Bahn war jetzt richtig voll. Die Staffeln haben angefangen und haben 2 Bahnen belegt. Ich machte mir nichts draus, weil ich dachte, jetzt schwimm ich eh nicht mehr so schnell. Aber nach 2 Bahnen wusste ich, ich war einer der schnellsten. Gut, das die meisten nach einer halben Stunde meine Bahn verlassen hatten. Die Kilometer purzelten erst 8 dann 9 und dann war ich schon bei 10 Kilometer. Nach einer kurzen Pause machte ich weiter. Bis mein Bruder da wäre oder ich zu kaputt wäre. Gesagt getan. Jetzt war ich fast alleine in meiner Bahn. Ich hatte immer noch einen guten Rhythmus, aber die Zeit verging jetzt nicht mehr so schnell. Irgendwann tat mein Rücken weh. Ich beschloss noch den Kilometer voll zu machen. Und bei 12 Kilometer hörte ich auf. Mit einem Gesamtplatz 5 kann ich sehr zufrieden sein.

 

Bildquelle: (c) dastridream.de

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.