Asics Grand 10 – wo bleibt der Erfolg bei diesem Rennen?

Heute ging es für mich zum dritten Mal auf den Asics Grand 10. Der Streckenverlauf begann am Schloss Charlottenburg über Spandauer Damm, Otto-Suhr-Allee, Ernst-Reuter-Platz, Straße des 17. Juni bis zur Siegessäule, Hofjägerallee, Stülerstraße, Katharina-Heinroth-Ufer, durch den Zoo Berlin zum Elefantentor, Budapester Straße, Kantstraße, Windscheidstraße, Sophie-Charlotte-Platz zurück zum Schloss Charlottenburg.

IMG_8718Bei sehr kaltem, aber sonnigem, Wetter hieß es unter die 47 Minuten zu bleiben, die ich noch nicht auf dieser Strecke geknackt hatte. Obwohl diese Veranstaltung zu den schnellsten 10 Kilometer Deutschlands gehört. Das Training nach dem Berlin Marathon war sehr wenig, um nicht zu schreiben gar nicht.

Nach dem Startschuss ging es auf eine sehr volle Strecke, in den Tritt kommen war mal wieder nicht so einfach. Bis zum Ernst Reuter Platz hatte ich dann ein Tempo gefunden, es war aber nicht mein Tempo und Geschwindigkeit, ich verfluchte nicht trainiert zu haben.

Die ersten Probleme mit der Atmung und in der Knieregion stellten sich schon vor der Siegessäule ein. Was war heute nur los? Seitenstiche und zu hohe Atemfrequenz waren untypisch für mein Lauf. Vielleicht steckte mir auch noch die Live Übertragung vom Hawaii Ironman in den Knochen?IMG_8725

Bei der Zwischenzeit war ich schon eine Minute langsamer als im Vorjahr. Ich hoffte diesmal unfallfrei durch den Zoo zu kommen und war froh das es auf den Rückweg ging. Normalerweise sehe ich die Kilometerschilder sehr positiv wie z.B. schön was ich schon geschafft habe, heute dachte ich nur, so ein Mist es sind noch x Kilometer!

Auf der Kantstrasse ging es dann im Trainingstempo zurück zum Schloss, gefinished mit 00:46:43 und doch unzufrieden. Es auf meinen Kopfhöhrerstecker der immer wieder aussetzte, der Runtastic App der es die Sprache verschlug und das Gedrängel auf den ersten Metern zu schieben wäre einfach aber komplett falsch!
Ich war einfach schlecht vorbereitet und zu langsam! Vielen Lieben Dank für die mentale Unterstützung und den Fotos von meiner lieben Frau!IMG_8735
Schön, dass es jetzt in die OFF Season geht, ich bin Reif dafür!!!

Achso, hiermit mache ich mit 4,81€ für unsere Spenden4Kinder Aktion die 200€ voll.

 

Bildquelle: © dastridream.de

3 Kommentare

  1. Klasse. Jetzt legen wir die 200€ zur Seite, ich kläre das mit dem Kinderheim und setzen den Zähler auf 0€.
    Ach so die Zeit – ja. Wie schon getwittert, indiskutabel. Fast schon wie Deutschland : Georgien, einfach peinlich.
    Vielleicht hörst Du ja mal auf den CST Sieger und startest früher in die Off Season.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.