Alle Jahre wieder….

…fast jährlich werde ich von der Hexe gebissen. Man ist das ein Spaß! Ich weiß auch nicht, was ich noch dagegen machen soll? Sport, Bauch – und Rückentraining schon bedingt durchs Schwimmen und man sitzt nichts ahnend im Café und unterkühlt sich den Rücken.

Ziel verfehlt!

Hat “avon” mal wieder die Klappe weit aufgerissen und zum Schluss sein selbst gestecktes Ziel weit verfehlt. 6 Kilogramm sollten es werden und gerade einmal knapp über die Hälfte wurde erreicht. 3,5kg, dieses Ziel ist nicht befriedigend.

Das Geheimnis des Zuckertütchens

Kennt ihr das Gefühl der völligen Unterzuckerung? Es gibt viele Momente in dem man, gerade im Training, das Essen vergisst. Man ist gut drauf und es läuft alles am Schnürchen, man hält ein Smalltalk mit dem Trainingspartner und plötzlich versagt der Körper.

Lasst uns über Doping reden

Reden wir heute mal über Doping. Doping macht schneller, stärker, besser. Mit Doping verschaffe ich mir im Wettkampf Vorteile. Doping bringt einen nach vorne. Doping ist verboten, und das aus gutem Grund. In erster Linie geht es natürlich um die Gesundheit. Die Liste der Todesopfer ist lang, bekannt ist das …

1200 kcal und nichts passiert!

Nun ist Halbzeit, in meinem Vorhaben bis Ende April 6 Kg abzunehmen. Die ersten 2 Kilogramm waren kein Problem, klar Wasser bekommt man relativ schnell aus dem Körper. Irgendwann komme ich, bzw. mein Körper an das “Festhalt-/ Wohlfühlgewicht” und nichts geht mehr. Meine Kalorienzufuhr habe ich schon fast halbiert, doch …

Rasieren oder nicht ..?

Ich hoffe dass ich mit diesem Thema hier kein Öl ins Feuer kippe, denn wenn man über dieses Thema in Foren liest gibt es eigentlich nur zwei Meinungen. Die einen sagen: „ dass ein Männerbein mit Haaren absolut normal ist und das sich nur Frauen die Beine rasieren sollten.“ Die …

Spaß beim Wiegen

So ist das mit uns Hobbysportlern. Beruf, Familie und Triathlon unter einen Hut zu bekommen, ist nicht immer einfach. Eine Menge Dinge zu managen, bevor man mit – halbwegs – ruhigem Gewissen seinem Hobby nachgehen kann. Historisch ist DAS TriDream eher unsportlich. Natürlich waren wir schon als Kinder oft draußen …

Sicherheit in der Dunkelheit

Wie schützt Ihr euch in der Dunkelheit? Die Tage werden jetzt zwar wieder länger und trotzdem kommt es schon, bedingt durch die Arbeitszeiten, zum Lauftraining bis in die Nacht. Laufen durch die Dunkelheit aber sicher unterwegs!

Und was ist die Alternative ?

Die Tage fiel mir dieser Beitrag auf ntv.de auf. Darin geht es um die Folgen exzessiven Laufens und das auch Joggen krank machen kann. Der Artikel bezog sich auf eine Studie aus Dänemark, nachdem exzessives Joggen den Kreislauf gefährdet. Nun, zunächst mal ist ja dagegen nichts einzuwenden. Wie mit allem, …

Gute Besserung

Ok, Avon hat sich krank gemeldet. Angina. Das heißt in der Regel zwei Wochen Ruhe, um wieder auf die Beine zu kommen und trainieren zu können.

Das Gesetz der konstanten Masse

Es gibt die Suche nach der einen Person im Leben. Die eine Person, die im Kampf um Sekunden die wichtigste ist, ohne die der Erfolg nicht machbar wäre. Die Rede ist nicht von der Seelenverwandten, die hat schließlich jeder von uns geheiratet. Es geht auch nicht um eine Trainerperson. Es …

Sport vs. Zigarette

……..wer dieses Duell gewonnen hat, könnt Ihr nun lesen. Aber ist eigentlich schon klar, oder? In meinem Leben ist bis zum heutigen Tage auch nicht alles bestens gelaufen. Als ich in meiner frühsten Kindheit das Radfahren entdeckt hatte und dies bis zum 17. Lebensjahr bis zum Triathlon ausbaute, kam irgendwann …

Ziel -6kg!

Da es hier ja nicht anders geht und schon etwas die Luft ausgegangen scheint, werde ich hier jetzt die Erste Große Kampfansage machen. Gewinnen können eigentlich nur die Kinder von Spenden4Kinder spende@dastridream.de und ich. Hiermit wette ich, dass ich bis zum OEM 6Kilogramm meines Körpergewichts abnehmen werde.

Sie haben als Radfahrer keine Daseinsberechtigung

Heute auf dem Heimweg gab es wieder einmal eine Situation, wie es in Großstädten leider immer häufiger vorkommt. Autofahrer bekriegen Radfahrer und Fußgänger und auch anders herum. Als meinen täglichen Arbeitsweg habe ich mir schon seit längerer Zeit die kleinen Nebenstraßen ausgesucht. Diese sind im allgemein nicht so stark befahren …