Wie war der Januar

Viele meiner engsten Verwandten fragen immer wieder: Was machst Du beim Training? Wie sieht dein Training aus? Wie viel Kilo hast Du schon runter? usw. Nun werde ich jeden Monat für meine Fans einen kleinen Bericht schreiben, wie mein Stand der Dinge ist­.

Virtuelle Trainingspartner

Triathlon als Sport hat eine Menge Vorteile. Abgesehen vom Spaß und der Abwechslung, kann man immer an seinen gemeldeten Wettkämpfen teilnehmen und seine Trainingszeiten hochgradig individuell legen. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele von uns zeitlich hoch flexibel in der Arbeit und in der Familie sein müssen, ist …

Reden wir über Begrenzer

Was sind Begrenzer? Begrenzer sind Defizite, die uns an einer besseren Leistung hindern. Wenn wir an unseren Begrenzern arbeiten, werden wir schneller (okay, ist jetzt trivial).  Meist liegt dabei der Fokus auf einer der drei Disziplinen oder auch auf einem Zeitgewinn in der Wechselzone. Meine persönlicher Begrenzer, an dem ich …

Trainingslager par excellence

Angenehme 18 bis 23 Grad, ganzjährig Sonne satt, bis auf ein paar wenige Regentage im Jahr. Gute Straßen mit überschaubarem Autoverkehr – so sieht der Traum vom perfekten Radtrainingslager aus. Für mich ist dieser Traum gleichzusetzen mit der kanarischen Insel Fuerteventura. Gerade in den trüben deutschen Monaten November bis Februar …

Join the Dream

Immer wieder begegne ich Menschen, die gerne (wieder) mit dem Sport anfangen wollen oder sich der Herausforderung Triathlon stellen wollen. Und oft höre ich dann viele Gründe, warum es gerade jetzt eben doch nicht geht. Meine Antwort: Anfangen. Jetzt.

LULU im Winter

Auch wenn es durchaus interessant wäre, eine Diskussion zum Thema Wintertraining und Entsorgung flüssiger Stoffwechselendprodukte zu führen, schließlich erleichtert der Zwiebellook im Winter das nicht gerade, geht es hier vielmehr um die Trainingsplanung.

Run Baby, run !

So. Heute Morgen endete die Auszeit, die mir durch ein paar freche Viren eingebrockt wurde. Bei strahlender Wintersonne bin ich eine kleine 5 km Runde gelaufen. Zugegeben, keine große Sache (sprich: Strecke) und eigentlich kein Grund einen Beitrag auf dem Blog zu veröffentlichen, aber: