Ironman 70.3 Zell am See: Der alte Mann kann es noch

2010. Challenge Walchsee. Mitteldistanz. 4 Wochen später war der Berlin Marathon geplant. Mein Nachbar hatte auch gemeldet. Die Challenge Roth lag mir nicht mehr in den Knochen, aber im Kopf. Und so bei Kilometer 10 beschloss ich, dass nach dem Wettkampf Schluss ist mit der Saison. Ich war ausgelaugt. 4 Jahre  sollte es dann dauern, bis es wieder ernsthaft losgehen sollte.

CNjDm2UWUAAFfZ0Heute beim IM70.3 in Zell am See war das ganz anders. Ich hatte Tränen in den Augen, denn es war der letzte Wettkampf der Saison 2015. Es war eine lange Saison. Hart aber toll, auch Dank des überwiegend schönen Wetters. Und nun Zell am  See als krönender Abschluss.

Check in am Vorabend, früh um 4 aufgestanden und mit Flutlicht in die Wechselzone.

Um 0705 dann der Startschuss. 1,9 Kilometer Schwimmen. Ich liess es ruhig angehen, hatte aber offensichtlich schnelles Wasser erwischt. Die getauschte Brille tat gute Dienste und es lief im Wasser. Nach 37 Minuten war ich durch. Die Wechselzone war lang, ich habe laut Uhr beim Wechsel 800 Meter zurück gelegt.

Rauf aufs Rad und locker angegangen. Nach 20 Kilometern wartete ein 13 Kilometer langer Anstieg. Grüppchenbildung dann am Berg, aber Windschattenfahren geht am Berg ja eh nicht. Ich unterhielt mich auch mit einigen Athleten. So verging die Zeit, immerhin 55 Minuten bis zum Gipfel. Bergab war schnell, aber mit Vorsicht zu genießen. Es ging richtig steil runter. Bis Kilometer 70 lief es super, teilweise ein 36er Schnitt. Die letzten 20 waren nochmal hügelig und ich sparte Kraft für den Lauf.

CNjFOUCWgAA7oX_2 Runden a 10 Kilometer warteten, in Summe 21. Und es wurde die erwartete Hitzeschlacht. Erstmals gab es für mich Eis an den Stationen … genial kann ich nur sagen. Es lief gut, insbesondere wenn man daran denkt, das ich überwiegend schwedisch trainiert hatte.

Bei 06:35:51 blieb die Uhr stehen. Ich klatschte viele Hände und sog die Stimmung voll in mich auf.

Ein großartiges Event. Tolle Stimmung beim Laufen. Nette Leute am Berg. Mission erfüllt, könnte man sagen.

Das war es dann für die Saison. Gelder sind überwiesen und ich mache jetzt einen Monat Auszeit. Falls es offizielle Fotos gibt, poste ich die noch …

Toller Abschluss für eine tolle Saison. Dank an Euch und meine Familie. Ich trete jetzt auch im Internet ein wenig kürzer  …

Bildquelle: (c) dastridream.de

 

2 Kommentare

  1. Als erster diese tolle Saison eröffnet und auch als erster beendet. Super Ergebnisse, Eindrücke und Erfahrung gesammelt. Auch ich danke jetzt schon euch allen. Toll das es euch gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.