Der Anfang nach der OFF

Der Versuch aus der OFF zu kommen viel mir in diesem Jahr sehr, sehr schwer. Meine erste Trainingseinheit war Vorgestern eine Radstrecke von mehr als 45 Kilometern, mit einem alten Trekkingrad. Ab Kilometer 25 war ich das erste Mal durch und wollte nicht mehr weiter. Es ist sehr deprimierend, als Ironman, nach einer Mickey Mouse Distanz schon am Ende zu sein.

Radfahren ist normalerweise gar kein Problem für mich und bei optimalem Wetter sollte so ein Einbruch schon gar nicht passieren. Sieben Wochen ohne Sport machen sich halt nicht nur auf der Waage bemerkbar, auch die Kondition leidet darunter. Gestern ging es dann das erste Mal zurück in den Laufschuh, tja, was soll ich sagen? Die ersten 5 Kilometer war die Atmung nicht in den Griff zu bekommen, die Zeit war aber ganz akzeptabel. Ab 5,5k war es vorbei mit dem Lauf und der Abbruch war die einzige Alternative. Okay, was will man den auch verlangen, 7 Wochen keinen Sport und dann 5 Min pro Kilometer konnte ja auch nicht gut gehen. Wird jetzt akzeptiert und nehme ich so hin. Also bin ich offiziell in der Saison 2019 angekommen und die 6k werde ich wohl auch wieder schaffen, um die Geschwindigkeit brauche ich mir, denke ich, auch keine Gedanken machen und der Rest kommt mit dem Training. Avon ist zurück, am Anfang, aber zurück! Endlich!!!

Bildquelle: © dastridream.de

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.