Der Traum vom gemeinsamen Triathlon-Finish

Ende letzten Jahres sind mir ab und zu Ideen für einen neuen Subtitel durch den Kopf gegangen.

“DASTriDream – Your virtual triathlon community” – So in dieser Art. Um mehr Leute anzusprechen und unsere Webseite stärker als Plattform nach außen zu positionieren. Mit unserem Programm 17@17 haben wir uns ja quasi das Ziel gesetzt, den Triathlon mehr in die Breite zu tragen und weitere Sportler zu gewinnen.

CImzVZGWIAA0EmcAber ganz ehrlich – das ist für mich mittlerweile nur noch Prio 2. Natürlich werde ich auch weiterhin für uns und unser Team werben. Im Vordergrund steht für mich aber ganz klar unser ursprünglicher Wahlspruch: Der Traum vom gemeinsamen Triathlon-Finish.

Wie kommt das? Nun, bis auf den BM2014 haben wir als DTD ja keinen Triathlon gemeinsam beendet. Im letzten Jahr hat dann unser sportlicher Ehrgeiz überwogen und der Chiemsee-Triathlon war ein knallhartes Rennen. Eher gegen- statt miteinander. Für 2016 haben wir uns einige gemeinsame Wettkämpfe vorgenommen und bereits geplant. Der sportliche Ehrgeiz stand – zumindest bei mir – ganz klar im Vordergrund. Für unser Highlight, den BM2016, habe ich mir bereits im Winter eine Strategie erarbeitet. Mein Trainingsplan berücksichtigt das bereits.

Und dann – der große Knall. Avon’s Rücken wird Gesprächsthema Nummer eins. Im ersten Moment tat mir das sehr leid. Im zweiten Moment kam Enttäuschung auf. Woher sollte meine Motivation kommen, wenn der schnellste Läufer im Team nicht mehr laufen darf?

Doch mit ein paar Tagen Abstand bin ich zu ganz anderen Erkenntnissen gelangt. “Der Traum vom gemeinsamen Triathlon-Finish”. Hey, DAS war der ursprüngliche Gedanke dieses Teams. Gemeinsam. Miteinander. Durch dick und dünn. Gute Zeiten, schlechten Zeiten. Und, hey, darauf liegt wieder der Fokus. Zusammen. Und wenn der BM2016 mit einer Walking-Einheit statt laufen abgeschlossen wird. Egal. Wenn es 2017 auf der Langdistanz die Staffel wird – völlig egal. Wir rocken das zusammen. Das ist das entscheidende Wort: zusammen.

Mein lieber avon – Kopf hoch. Dranbleiben. Nicht aufgeben. Zusammenhalten. Svon und ich werden Dich notfalls über jede Laufstrecke tragen.

Versprochen, alter Mann.

Bildquelle: (c) dastridream.de

5 Comments

  1. Der alte Mann ist zu Tränen gerührt und sieht das mit der Weile auch so : gemeinsam finishen. Ich mach alles dafür und mit eurer Unterstützung kann dann ja nichts mehr schief gehen. Im Übrigen wird der alte Mann aber keine Rücksicht nehmen. 😉 Ixh freue mich auf Ingolstadt, da sind wir ja dann komplett.

    avon avon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.