Fenix aus der Asche

Robustheit ist der zweite Vorname der Fenix 2. Ich war lange Zeit sehr zufrieden mit meiner Sportuhr. Im September 2014 habe ich das gute Stück gekauft und hatte viel Freude an meiner ersten GPS Uhr. Gegenüber einer normalen HR Uhr ist eine GPS Uhr schon eine gewaltige Verbesserung. Die Radsensoren für meine beiden Räder erhöhten die Genauigkeit und Aktualität der Daten beim Radfahren nochmals erheblich. Alles in allem also ein guter Kauf. Bis – ja bis nach fast zwei Jahren die Uhr anfing zu spinnen. Lag es am Akku? Ich weiß es nicht. Ich schickte die Uhr ein und bekam eine neue zurück. Nicht schlecht und ich fand das mehr als kulant.

Weitere Jahre gingen ins Land und mit diesen fing der Akku an, sich langsam zu verabschieden. In einem Moment noch 50% – im nächsten dann leer. Bei kürzeren Strecken war das kein Problem, aber bei längeren Strecken ging die Uhr einfach aus. Hier war Handeln erforderlich.

Die Fenix 5 schien mir eine Top Alternative und ich begann, die Preisentwicklung zu beobachten. Allerdings ärgerte es mich schon, eine gute Uhr nur wegen des Akkus nicht mehr zu nutzen. Germin hat leider den Akku fest in die Uhr verbaut. Gut für die Aktionäre aber weder für die Umwelt noch für die Brieftaschen der Kunden. Doch Dank einiger Vidoes auf YouTube entschied ich mich, 20 Euro in den Versuch eines Akkutausches zu investieren. Und was oll ich sagen, es gelang! Mit Lötkolben und etwas Geschick konnte ich den Akku wechseln.

Die Uhr war nach dem Neustart wieder wie neu. Super Akkuleistung und alles Tip Top. Bis – ja bis sie irgendwann beim Starten hängen blieb. Ich hatte mehrere Tracks zum Navigieren auf die Uhr geladen und an einem schien sich die Uhr zu verschlucken. Ich konnte machen, was ich wollte. Selbst ein kompletter Reset löschte die Tracks nicht – die Uhr wollte nicht mehr.

Ich verbrachte dutzende Stunden mit Recherche und testen – nichts ging. Ich begann wieder die Preise der Fenix 5 zu beobachten. Da ich 2018 ja weg vom Fenster war, hatte ich es nicht eilig.

Durch Zufall fiel mir dann ein Dokument von Jonathan Benjamin in einem Forum in die Hand. Und was soll ich sagen – ich kam auf die Uhr und konnte diesen defekten Track löschen!

Ich hoffe, die Anleitung von Jonathan hilft auch anderen bei Ihren Problemen mit der F2 (und dass Jonathan mich nicht verklagt, weil ich sein Dokument hier hochgeladen habe :-)).

Nun läuft sie wieder, die gute alte GPS Uhr. Und ich bin sehr froh, dass sie wie Fenix aus der Asche kam und mir hoffentlich noch viele weitere Jahre dient.

Bildquelle: (c) dastridream.de

 

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.