Garmin Forerunner 920XT – meine ersten Erfahrungen

Seit ein paar Tagen bin ich mit meiner neuen Sportuhr unterwegs. Wahrscheinlich wird es einige Zeit dauern, bis ich wirklich alle Funktionen kenne und anwenden kann. Bis jetzt sind meine Erwartungen aber bereits auf jeden Fall erfüllt. Jeder Kilometer wird durch ein leichtes Vibrieren mitgeteilt, ein kurzer Blick auf die Uhr zeigt dann auch die Zeit für den vergangenen Kilometer an.

auswertungDas machen natürlich auch Apps über das Smartphone aber hier hatte ich schon öfters Probleme mit dem GPS-Anfang. Den findet die Uhr in wenigen Sekunden und ist somit sofort zum Einsatz bereit.

Auslesen kann man dann die Daten über den Computer und hier war ich über die Informationsflut schon überrascht… Sämtliche Informationen wie Bodenkontakt, Herzfrequenz, Trainingserfolge, Trainingseffekt etc. werden analysiert und dabei schneide ich im Verhältnis zu anderen Läufern in allen Bereichen schlecht ab. Meine Laufeinheiten mit 10 km und 14 km waren laut Auswertung überbelastet und daher wenig effektiv. Von einer „vertikalen Laufeffizienz“ hatte ich bislang noch nichts gehört. Natürlich habe ich diese dann gleich im nächsten Lauf verbessern wollen, aber seinen Laufstil zu verändern, ist sicher ein langwieriger Lernprozess.

20151227_124032Die nächsten Tage will die Uhr auch beim Schwimmen ausprobieren und bin schon gespannt was da für Analysen meines Schwimmstils auf mich warten. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Eines lässt sich auf jeden Fall schon sagen (auch die Uhr ist dieser Meinung) – es ist noch ein laaaanger Weg bis zur Olympischen Distanz. In diesem Sinne – viel Spaß Euch allen beim Training. Ich bin heute bei strahlendem Sonnenschein um den Wörthsee „gewandert“ – Trainingseffekt „gering“ aber Spaßfaktor sehr groß!

Bildquelle: (c) dastridream.de

3 Comments

  1. Erstmal Glückwunsch zum Weihnachtsgeschenk. Kam sicherlich komplett überraschend und unerwartet, oder?
    Die Informationsvielfalt ist schon beachtlich, da können wir uns gerne mal in Ruhe über die Interpretation der Daten unterhalten. Eines meiner wesentlichen Ziele ist gleichfalls die Verbesserung der Lauftechnik, um schneller zu werden.
    Kann somit allem zustimmen. Nur das Thema olympische Distanz sehe ich nich so kritisch 🙂

    dvon dvon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.