Die Republik ist uns nicht genug!

Reisen? Aber bitte nur mit Wettkampf! Sind wir beruflich sehr viel eingespannt und reisen für den Arbeitgeber viel umher, so hindert es uns nicht, auch in der Freizeit das zu tun. Es ist schön auch mal mit dem Kopf über den Tellerrad zu schauen, soll heißen: nicht nur in seiner Heimat zu trainieren und an Veranstaltungen teilzunehmen, sondern auch mal etwas weiter weg. Trainingseinheiten in der Türkei, Spanien, Österreich, in Deutschen Großstädten im Elbsandsteingebirge oder an der Ostsee, ist eigentlich egal wo.

Klar Muss das mit der Familie besprochen werden, aber wo ein Wille ist auch ein Weg. Dann macht man halt vor dem Aufstehen eine Laufeinheit und bringt die Frühstücksbrötchen mit. Oder bei Schwimmbadbesuchen kombiniert man es mit einer Schwimmeinheit und seilt sich mal für eine Stunde ab.Karte

Wenn ich mir unsere Wettkampfpläne so anschaue, könnte man meinen, wir bewegen uns schon in einer ganz anderen Liga. Svon macht seine Wettkämpfe von Mecklenburg – Vorpommern bis nach Bayern. Dvon kam im letzten Jahr extra nach Berlin um den Berlin Man zu finishen und ich nehme im Sommer sogar in Schleswig Holstein an einer Laufveranstaltung teil. Zusammen starten wir drei leider nur im April beim Ober – Elbe – Marathon und am Chiemsee beim CST Chiemsee – Triathlon im Juni.

Wir alle sind also vom nördlichsten bis zum südlichsten Punkt Deutschlands sportlich unterwegs, und ich hoffe das es so bleibt!

Bildquelle: ADAC Straßenatlas 2010 gescannt von © dastridream.de

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.