Kallinchen Triathlon – Saisonende voraus

Noch ein Rennen – und Schwimmbrille, Radhelm und Laufschuhe gehen in die off season. Und endlich, endlich mal nicht allein beim Wettkampf, denn gemeinsam mit Avon werde ich Ende August am Start des Kallinchen-Triathlons stehen. Svon wird uns leider auch nicht am Streckenrand anfeuern können, denn die Arbeit ruft.

Dennoch freue ich mich auf diesen letzten Wettkampf der 2017er Saison. Die Luft ist raus, der Kopf denkt bereits an die große Herausforderung der Saison 2018, die Radstrecke ist nicht gerade schnell, die Laufstrecke eine einzige Quälerei, die Motivation im Keller – aber so ist das manchmal am Ende einer Saison. Im letzten Jahr bin ich mit 02:53:25 hinter Avon ins Ziel gekommen.

Das wird sich dieses Jahr nicht ändern. Hinter Avon ins Ziel zu kommen meine ich, nicht die Zeit – die wird veraussichtlich deutlich langsamer sein, insbesondere auf der Laufstrecke, wenn ich an meine Form beim Wörthseetriathlon denken.

So ist das Ziel auch dieses Jahr unter 3 Stunden zu bleiben. Gelingt mit das, sind 5 Euro für Spenden4Kinder fällig. Falls nicht, werden es 5 Euro sein 🙂

Ich hoffe auf gutes, das heisst trockenes Wetter, einen spannenden Wettkampf und viel Spaß mit Avon auf der Strecke.

Ach ja – eine Überraschung werde ich dabei haben. Aber das verrate ich erst vor Ort.

Bildquelle: dastridream.de

2 Kommentare

  1. Kannst ruhig sagen das J.Fro uns anfeuern kommt. Ich freue mich auch auf Kallinchen und hoffe natürlich auf gutes Wetter. Ich werde diesen Wettkampf auch für mich als Abschluss nehmen, Erkner werde ich nicht mehr machen. Etwas Pause ist vielleicht gar nicht so schlecht und ich werde 10 Euro für die Kinder spenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.