Kallinchentriathlon 2013

Nun war es so weit. Endlich wieder an einem Triathlon teilnehmen. Am Vortag holte ich meine Startunterlagen ab und studierte die Wechselzone, plante den Ablauf und ging die Wege vom Wasser bis durch die Wechselzone mehrmals ab. Meine Trainingsvorbereitungen sollten für die Sprintdistanz 075-26-6km reichen. Nach so langer Pause ging ich extrem aufgeregt an den Start.

Schwimmstart …..und ab ins kalte Wasser. ..einige verdaute Ellbogen und Füße später kam ich in meinen Schwimmrythmus was aber leider nicht lange anhielt.Wasser geschluckt und das wars! Schwimmen ist halt nicht meine beste Disziplin. 090a Mit Brust schwimmen ging es als fast letzter aus dem Wasser und die Aufholjagd konnte beginnen. Bei echt tollem Wetter ging es auf die linke Fahrbahnseite, um aus der Windschattenzone zu kommen. Zwei Mal um den Motzensee und schon war ich wieder in der Wechselzone. Beim Laufen konnte ich noch einige Plätze gut machen so dass ich nach der schlechten Schwimmleistung mit einer mittleren Platzierung sehr zu Frieden sein konnte.

Bildquelle: © dastridream.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.