Laufen mal anders – Zugspitz Ultratrail 2018?

Im Sommer war ich in den Bergen unterwegs. Ich gehe gerne die Berge hoch, meist mit Wanderstöcken. Nette Strecken gibt es ja im Süden von Bayern einige. Doch diesen Sommer kamen mir einige Leute entgegen, die etwas flotter unterwegs waren als ich. Und mit Sicherheit, was Zeit und Strecke angeht, auch deutlich länger.

Ich war durch Zufall auf die Teilnehmer des Zugspitz Ultratrail 2017 gestoßen. Am Abend nahm ich mir die Zeit, die Webseite im Internet anzuschauen und muss sagen, ich war sofort begeistert. Natürlich habe ich schon vom Rennsteiglauf gehört. Aber der Zugspitzlauf, quasi direkt vor meiner Haustür im Karwendelgebirge, hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Es werden eine Vielzahl von Strecken mit unterschiedlichen Längen und Höhenmetern angeboten. In der 2017er Auflage waren folgende Wettkämpfe im Angebot:

  • ULTRATRAIL | 100 km | 5.412 Hm
  • SUPERTRAIL XL | 81,4 km | 4.131 Hm
  • SUPERTRAIL | 62,8 km | 2.923 Hm
  • BASETRAIL XL | 39,3 km | 1.896 Hm
  • BASETRAIL | 24,9 km | 1.595 Hm

Die Herausforderung in den Bergen ist nicht gerade klein. Da sind zum einen die Anstiege. Da rennt man nicht wirklich hoch, dort wird unter Stockeinsatz versucht zügig hoch zu wandern. Und bergab – da kann man es auch nicht laufen lassen, zu groß ist die Gefahr ins Rutschen zu kommen. Also eigentlich nichts für Triathleten. Eigentlich, denn die Landschaft ist einfach nur der Hammer.

Ich war ernsthaft am Überlegen, in der 2018er Saison die 63 km in Angriff zu nehmen. Doch zwei Wochen vor Roth ist mir das Risko von Verletzungen zu groß. Aber spannend hört sich dieser Lauf auf jeden Fall an. Das wäre etwas für die Saison 2019.

Wie steht’s mit Euch? Jemand Lust mitzumachen? Würde mich freuen, wenn wir zumindest in die Planung gehen würden. Freue mich auf Euer Feedback.

Bildquelle: (c) dastridream.de

2 Kommentare

  1. Für mich wäre das nix. Obwohl ich mich für den Brockenlauf mal anmelden wollte. Ah ja, der Inferno Triathlon, Niesen Treppen Lauf oder Norseman -extremetriathlon ist auch interessant. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.