Mein neues Training

Training mit mehr Kontrolle und Überwachung und der Möglichkeit zur schnellen Hilfe im Notfall.
Laufen gehen ist okay, aber mit der Angst plötzlich umzufallen musste eine Alternative her, um wenigstens etwas Sicherheit zu haben.
Auf meiner Hausstrecke hat man relativ viel Ruhe und das ist momentan kontraproduktiv. Die Angst umzufallen und liegenzubleiben ist schon groß. Meine Laufstrecke am Kanal ist schon mehr besucht, doch ist es sehr Wetterabhängig und dementsprechend nicht verlässlich besucht.

Einzige, mir plausible Alternative, ist der nahegelegene Sportplatz.

Um genau zu sein, hasse ich Sportplätze! Als Kind habe ich es, im Sportunterricht, gehasst Runden zu drehen. Doch jetzt das Beste, immer Sportler und Zuschauer die sich auch für andere interessieren und im Notfall Hilfe holen könnten, Feuerwehrstation in der gleichen Straße, Anfahrt höchstens 1 Minute und auf dem Sportplatz zur Landung des Rettungshubschraubers eine Menge Platz ohne das die Polizei vorab irgendwelche Straßen absperren muss.

Für mich im Moment das Optimum an Sicherheit die ich genießen kann.

Runden drehen ist aber immer noch sehr Eintönig und Langweilig, aber in Anbetracht der Sicherheit, dass beste was zur Zeit Möglich ist. So ziehe ich meine Runden und hoffe auf schnelle Ergebnisse aus den unzähligen Arztbesuchen!

Update: Laut Arzt wieder ein Go bekommen, doch der OEM wird trotzdem nicht gestartet! 5€ für DNS!

Bildquelle: © dastridream.de

One Comment

  1. Guter Ansatz. Man denkt so selten daran, dass etwas passieren kann. In Deiner Situation für die nächsten Wochen sicher ein guter Ansatz.
    Und danach wieder in die freie Wildbahn 😉

    dvon dvon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.