Müggelseeschwimmen

Es sind zwei Wochen vergangen wo ich das letzte mal hier war. Heute ist das Wetter nicht so schön. Ich Parke mein Auto im Zielbereich und gehe runter zum Wasser. Die Wellen waren sehr hoch ich dachte kurz an die Ostsee aber nein ich war im Berlin.055 Na das wird ein schöner Tag dachte ich mir. Ich ging zurück zur Straße und wartete auf die Straßenbahn. Eine halbe Stunde weiter war ich im Startbereich. Von hier waren die Wellen nicht so hoch. Ich holte meine Badekappe und meine Nummer ab. Ich war die Nummer 2. Ein stolzes Gefühl überkamm mich. Ich war in der ersten Startergruppe. In jeder Gruppe waren immer 50 Schwimmer. Jede Gruppe hatte 3 minuten Vorsprung zur nächsten Gruppe. Ich hatte also immer Gesellschaft. 3,5 Km waren jetzt mein Ziel, bei 20°C Wassertemperatur. Gut das ich wusste wo das Ziel war. Weil man im Wasser die Bojen kaum gesehen hat. Bei hälfte der Strecke habe ich einen Krampf bekommen den ich aber gleich wieder losbekam. Da erblickte ich, hinter mir  den Schwimmer mit der gelben Badekappe. Herr von Hirschhausen und sein Gefolge: ein Boot mit einem Kameramann drauf, was mich später fast überfahren hätte wenn ich nichts gesagt hätte, und vor ihm noch ein Tempomacher. Naja überholt hat er mich trotzdem. 20 Meter vor dem Ziel konnte man endlich wieder stehen. Wollte rennen aber da bekamm ich meinen zweiten Krampf, ich musste mich hinsetzen die Schmerzen waren zu doll . Zum Glück hier wo man nicht mehr schwimmen musste. Ich lief wenig später weiter und durchquerte das Ziel. Eine gute Vorbereitung für meinen BM.

Bildquelle: © dastridream.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.