Oktober in Roth

Es sind noch acht Monate bis zur Challenge Roth. Die kommenden Monate werden kalt und sicherlich auch regnerisch. Doch gerade jetzt ist die Zeit, die Grundlagen für den Wettkampferfolg zu legen. Das wird nicht immer einfach werden, sich bei Wind und Wetter und zunehmender Dunkelheit zu motivieren.

Auf meiner Rückfahrt von Berlin habe ich deshalb einen kurzen Abstecher ins deutsche Triathlon-Mekka unternommen und mich ein wenig umgesehen.

Schwimmstart in Hilpolstein, Wechselzone zum Rad, Triathlon Station und Finisher-Gate – alles liegt unberührt in der Herbstsonne.

Aber überall kann man das Flair des wohl weltgrößten Triathlons spüren. Ich teile es gerne mit Euch und hoffe, Euch damit auf dem Weg zum Ziel eine kleine zusätzliche Motivation mitzugeben.

Ich genieße gerne die regelmäßigen Abstecher nach Roth, wenn ich auf der Autobahn vorbei fahre. Das nächste Mal habe ich bestimmt auch wieder meine Laufkleidung dabei

Bildquelle: (c) dastridream.de

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.