RTL@FUE 18 – Tag 6: Erholung

Die letzten beiden Tage waren in Sachen Höhenmeter und Gegenwind extrem anstrengend und so beschlossen wir gestern Abend, heute richtig auszuschlafen und nur eine kurze Radeinheit zu fahren.

Nach einem Blick auf unsere Karte stand relativ schnell fest das wir an die Westküste nach Ajuy fahren wollten.

Wir begannen den Morgen mit Brötchen vom Bäcker und ließen uns richtig viel Zeit beim Frühstück. Um 11:00 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Antigua und dann auf der FV 20 nach Tuineje. In Tuineje bogen wir Richtung Westen ab und fuhren, über den ersten hohen Berg, nach Pajara. Das letzte Stück nach Ajuy war wieder ein richtiger Kampf gegen den Wind.

In Ajuy angekommen suchten wir uns ein nettes Café tranken etwas und genossen den wunderschönen Ausblick aufs Meer. Diese Pause war, mal anderes als die vorherigen Tage, richtig lang und ohne permanente Blicke auf die Uhr. Wir hatten so viel Zeit, da lediglich die Heimfahrt auf dem gleichen Weg Anstand.

Heute war es mit Abstand die kürzeste Ausfahrt, aber wie schon geschrieben, haben wir diesen Erholungstag auch gebraucht. In der Finka angekommen, checkten wir die Räder und bereiteten das Abendessen vor. Nudeln mit Thunfisch stand auf dem Plan und man konnte es sogar essen.

Anschließend verzogen sich Svon und ich in den Garten und ließen uns noch bisschen den warmen Wind um die Ohren blasen und die Sonne auf den Pelz scheinen. Dvon verzog sich in sein Zimmer und ließ sich auch erstmal nicht blicken. So haben wir diesen Tag such ausklingen lassen, ohne Stress und Hektik.

Bildquelle : (c) dastridream.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.