Schweriner Schlosstriathlon Olympisch

Nach langer Krankheit wegen meiner Fraktur am Arm, habe ich 8 Wochen kein Sport mehr gemacht. Nun war mein allererster Triathlon an der Reihe. Den Wettkampf habe ich als Training angesehen und wollte Erfahrungen sammeln. Bei 12° C und mal wIMG_1566ieder Regen ging es an den Start. Ich war sehr aufgeregt, mein Ziel war nicht zu stürzen. Es ging ins Wasser. Mit meinen Neoprenanzug war das Wasser auch nicht zu kalt. Ich bin in der Mitte gestartet. Die ersten 500 Meter habe ich gekrault. Danach tat mein Arm so weh, dass ich auf Brustschwimmen umgestiegen bin. 200 Meter vor dem Austieg aus dem Wasser war ich Drittletzter. Mit den Vorletzten bin ich aus den Wasser ausgestiegen und bin noch 200 Meter in die Wechselzonne gesprintet. Schnell umziehen und rauf aufs Rennrad war das Ziel. Was beim Training 20 Sekunden gedauert hat, hat hier fast zwei Minuten gedauert. Na ja, jetzt war ich Vorletzter und auf einsamen Weg nach vorn. Die Sonne kam sogar raus und ich wurde auf den Rennrad immer schneller. Nach 20 Kilometer war die Wende und da wusste ich das ich keine Chance hatte noch jemanden zu überholen. Aber zwei hatte ich doch noch Überholt, die aber nach den Radfahren aufgegeben haben. Also ging ich als Vorletzter auf die 2,5 km Strecke die ich 4 mal absolvieren musste. Nach 700 Meter Rennen war meine Kondition am Ende und ich musste laufen. In der Dritten Runde wurde ich dann überholt, somit Letzter. Die letzten 2,5 km bin ich wieder gerannt, dank der Dame die mich auf den Fahrrad begleitet hatte. Die letzten Meter waren es schon Zwei Fahrräder die mich begleitet haben. Von weiten hörte ich Applaus. Ja die meinten mich damit. Ich bekomme Gänsehaut wo ich über die Ziellinie rüber lief. Auf die Uhr gekuckt und wunderte mich das ich garnicht so schlecht war. Unter 3:30 Stunden. Mein Schwiegervater sagt das die Zuschauer mehr gejubelt haben für mich, als für den Ersten.

Naja Letzter werden hat auch seine guten Seiten: Begleitschutz auf den letzten Meter und mehr Jubel und Applaus.

Bildquelle: © dastridream.de

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.