Dvon’s BER NightRun preview

28. August 2016. Ist es wirklich schon so lange her? War der Kallinchen Triathlon vor 2,5 Jahren tatsächlich unser letzter gemeinsamer Wettkampf? Wahnsinn.

Um so schöner ist es, am Samstag wieder mal gemeinsam am Start eines Wettkampfs zu stehen. Und dann auch noch auf solch historisch-geschichtsträchtigen Boden, wie dem BER ?

Im Gegensatz zu Avon steckt mir noch ein Halbmarathon in den Knochen und Svon ist immer noch nicht zurück im Training. Macht aber nichts. Wie Svon so schön meinte, ist der Spaß der Antrieb, um in Berlin zu starten.

Quatsch. Natürlich nicht. Hier geht’s einzig und allein um einen geplanten Dreifachsieg. Die Taktik ist klar. Avon läuft vor und leitet das Feld in die falsche Richtung. Svon und ich laufen Richtung Ziel und überqueren dann mit Avon zusammen das Ziel.

Das Fehlleiten der restlichen Teilnehmer kann entfallen, wenn sich ALLE auf eine Sub 30 einlassen.

Sollten wir von diesem Plan absehen, erwarte ich von Avon eine 4, von mir eine 5 und von Svon eine 6.

Nun zum Wetteinsatz. Sollte ich als erster von uns über das Ziel laufen, 8 Euro. Als dritter 7 Euro. Sollte der Abstand auf Avon größer sein, als auf Svon, 5 Euro, kleiner 3 Euro. Sollte der Abstand exakt gleich sein, 10 Euro.

Wie auch immer das Ganze ausgeht. Wir sehen uns in Berlin.

Bildquelle: (c) dastridream.de

Ein Kommentar

  1. Zum ersten wünsche ich uns Spaß und gutes Durchkommen bei trockenem Verhältnissen.
    Ich werde keine Zeit mehr für einen Artikel und eine Prognose haben, aber die Aufstellung von Dvon ist absolut realistisch, zumindest die Zeilzeiten. Ich spende mit einer 3 oder 6 20 Euro, einer 5 10Euro ansonsten bei 5Euro. Spendenfrei geht es nur, wenn ich den gleichen Abstand zu Dvon habe wie Svon zu Dvon!

    avon avon

Schreibe einen Kommentar zu avon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.