Berlin Triathlon Vorstartgedanke!

Nachdem dvon mit Nachdruck nach einem Artikel fahndet hier ein paar Zeilen.
Ich wollte morgen nach dem Wettkampf einen Bericht verfassen, doch das scheint hier nicht genug.
20150606_163355Also zwischen der Startunterlagenabholung und dem Geburtstag einer Freundin gibt es, in Hektik, ein paar Sätze.
Svon und ich haben soeben die Startunterlagen im Empfang genommen und uns die Wechselzone angeschaut, Problem hier die Wechselzone ist noch mit sämtlichen Fahrzeugen zugeparkt. Wasser sah erstaunlich klar aus, anders als man es immer wieder lesen kann, gut bei der Wassertemperatur von ca. 18°C ist heute im Wasser nicht viel los.

Nach meiner fast 3 wöchigen Zwangspause rechne ich mir morgen keine großen Erfolge aus und betrachte diesen Wettkampf als Training. Zur Platzierung im DAS TriDream-Duell kann ich auch nichts sagen! Ich erhoffe mir eine Zeit unter 3:15 h und zahle für jede 5 Minuten über diesem Limit 50 Cent plus die geforderte Strafgebühr.

Ziel ist es gesund und munter anzukommen, alles weitere nach dem Wettkampf.

 

Bildquelle: © dastridream.de

4 Kommentare

  1. Zunächst Danke für den Artikel, jetzt fühle ich mich fast wie live dabei:-)
    Kommen wir nun aber zu den Zeiten, die hier bananenmäßig gehandelt werden und blicken mal mit Realität auf die ganze Sache:

    @svon – nachdem Du dieses Jahr bereits einen Marathon gelaufen bist und die 120 km Velothon hinter Dir hast, der Triathlon nun gleichfalls ein Windschattenrennen ist, gilt die Prognose wohl eher für Dich, oder? Also ich sehe Deine Zeiten wie folgt:
    – Schwimmen: 00:45:00
    – Rad inkl.Wechsel: 01:20:00
    – Lauf: 01:10:00
    Macht eine Zeit von unter 03:15:00

    @avon – Krankheitsausfall ist immer ein Knackpunkt, deshalb gehe ich eher konservativ ran:
    – Schwimmen: 00:50:00
    – Rad inkl.Wechsel: 01:20:00
    – Lauf: 01:00:00
    Macht eine Zeit von unter 03:10:00

    Das geht wohl schon eher in die Richtung, mit der wir morgen rechnen können.

    So Jungs, dann viel Erfolg und Spaß morgen bei der Sache!
    Drücke Euch die Daumen!

    dvon dvon
    1. Mit dem Windschattenfahren hast du ja grundsätzlich Recht. Problem ist nur so vom schwimmen zurück zu kommen, dass man auch im Windschatten mitfahren kann! Da ja meine Schwimmzeit bekanntlich nicht die beste ist werde ich vom “Vorteil” nicht viel haben und als Einzelkämpfer die Runden ziehen. Wir werden sehen wie das heute funktioniert, bin selbst gespannt.

      avon avon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.