Pre-Race Bericht Chiemsee Triathlon

Die erste von drei Mittelstrecken in diesem Jahr steht an. Und das am Chiemsee.

Die Jungs vom CST haben es erst möglich gemacht, dass ich dieses Jahr starten kann. Und: Auf Twitter wieder tolle Fotos gepostet, die ich in diesem Pre-Race Bericht eingebaut habe, um svon, avon und susan klar zu machen, dass wir 2017 gemeinsam hier starten werden.

ClDX56kUoAAxondDoch die Vorzeichen könnten für mich besser sein. Beim Ingolstadt Triathlon habe ich mir leider eine dumme Verletzung am Zeh zugezogen, die noch nicht 100% ausgeheilt ist. Eine ganze Woche komplett ohne Training und am Montag mehr eine Testfahrt mit dem Rad, als eine Trainingseinheit – irgendwie starte ich dieses Jahr nicht optimal in den Wettkampf.

Anderseits haben meine bisherigen Wettkämpfe gezeigt, dass ich im Winter ganz gut trainiert habe. Neue persönliche Marathonbestzeit in Dresden gegenüber dvon2010 war schon eine tolle Sache.

Clau3qNWMAEQjCM.jpg largeDas Rad habe ich am Wochenende auch in Form gebracht. Neue Kette, beide Bremszüge komplett neu, da merkt man schon den Unterschied. Neue Reifen, die Vorjahresreifen hatten einige kleine Risse, neue Schuhplatten – das Rad ist optimal vorbereitet. Klar, es kann immer etwas passieren, aber ich sehe nichts, was auf Fehler im Vorfeld zurückzuführen wäre.

Bleibt also als Risiko mein Zeh und 20 harte Laufkilometer. Aber gut, gehen wir den Sonntag an.

Vom Vorjahr steht eine Zeit von 05:48 zu Buche, die ich eigentlich unterbieten wollte.

Fangen wir mit dem Schwimmen an. Unter 40 Minuten ist wie immer das selbsterklärte Ziel. Wichtig wird ein guter Kurs sein. Ich rechne aber mit besserem Wetter, Wellen sollte es in diesem Jahr nicht geben, so dass hier eine leicht bessere Zeit als 2015 möglich sein sollte.

ClacRSAWkAAtMeR.jpg largeDie Wechsel werden beide in diesem Jahr langsamer sein. Ich werde den Zeh jeweils tapen und – ich höre schon das Gelächter – tatsächlich seit 20 Jahren mal wieder in Socken schlüpfen.

Kommen wir zum Radfahren. Ich denke, ich werde langsamer als 2015 sein. Einer der wesentlichen Gründe ist sicherlich, dass svon und avon mir nicht im Nacken sitzen. Es ist wahrscheinlich auch nicht sinnvoll, wie 2015 alle Körner auf der Radstrecke zu lassen …

CladUzlWkAAxDRIMit geschickter Renneinteilung und keine Hitzeschlacht wie 2015 vorausgesetzt, sollte ich die Zeit auf der Laufstrecke vom letzten Jahr unterbieten. Das ist das Ziel. Und sollte mir das gelingen, könnte am Ende eine schnellere Zeit als 2015 zu Buche stehen.

Vorausgesetzt, der Zeh macht keinen Ärger, siehe oben. Ich gehe jedenfalls optimistisch ins Rennen.

Mein Einsatz: Besser als 2015 – 1 Euro für unsere Aktion Spenden4Kinder. Langsamer als 2015 2 Euro.

Ich freue mich jedenfalls schon wahnsinning auf den Wettkampf. Und hoffe, dass die Jungs von Wechselszene im Ziel eiskalte Cola haben. Zumindest eine 🙂

Bildquelle:(c) @Wechselszene / Twitter

4 Kommentare

  1. Dein Plan wird aufgehen, bei deinem, im Winter erzielten, Lauffortschritt wird der Halbmarathon kein Thema mehr sein. Ich freue mich für dich wieder bei diesem tollem Event teilzunehmen. Es war wirklich ein super Wettkampf. Die Wellen und die Berge beim Laufen sollten 2017 auch kein Problem mehr sein. Ich wünsche dir einen schönen Wettkampftag und das dein Zeh hält.

    avon avon
  2. Ich wünsche Dir viel Glück beim Chiemsee Triathlon. Ich hoffe, dass Du gesund ins Ziel rein läufst. Ich hatte ja nicht so gute Erinnerung an diesen Triathlon. Also halte ich mich Bezug Saisonplanung 2017 (CST) bedeckt.

    svon svon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.