Roth – Das Rennen um die Startplätze

Morgen um Punkt 10 Uhr ist es so weit. Svon, Avon und ich gehen gemeinsam an den Start. An den Start im Rennen um die Startplätze für die Challenge Roth 2018. Denn wir haben uns entschieden, dass wir gemeinsam 2018 in Roth starten wollen.

Ich persönlich rechne uns keine großen Chancen aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir alle drei einen der wenigen Startplätze ergattern, halte ich für sehr gering. Aber immerhin scheint es nun leichter zu sein, gemeinsam – oder gar nicht – an den Start zu gehen. Bei der 2018er Anmeldung habe ich folgendes gefunden:

Wir werden nur eine Voranmeldung durchführen, bei der lediglich Name, Nachname, Geburtsdatum, Nationalität und E-Mail Adresse abgefragt werden. Jeder Athlet, der sich erfolgreich angemeldet hat, erhält binnen 24 Stunden eine Bestätigung per E-Mail mit seinem persönlichen Anmeldecode. Mit diesem Code kann die Registrierung vervollständigt werden.
Die Registrierung muss innerhalb einer Woche erfolgen!

Es sieht also so aus, dass man sich mit dem Code noch registrieren muss. Für uns also theoretisch die Chance, den Code verfallen zu lassen, wenn nur einer oder zwei von uns einen Startcode erhalten. Nun, jetzt erstmal Daumen drücken und morgen früh um zehn ab ins Netz und auf die Homepage von Roth.

Und dann sehen wir weiter.

Bildquelle: (c) dastridream.de

4 Kommentare

  1. Wer hätte das gedacht. DAS TriDream startet in Roth 2018. Jetzt heißt es Kilos runter und trainieren was nur irgendwie geht. Danke für alles an meine Familie und Unser Team. Ich hoffe ihr wisst auf was ihr euch da eingelassen habt! ??

    avon avon
  2. Svon wird, einzig und allein, auf dieses Event hin arbeiten! Dvon und ich können uns bestimmt warm anziehen!
    Er wird uns auf die Probe stellen und zum Schluß vor uns finishen!

    avon avon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.