Zu Gast in Svon’s Wohnzimmer

Nächsten Sonntag ist es endlich soweit. Ich starte in Svon’s Wohnzimmer, auf der Mitteldistanz beim Berlin XL Triathlon. 1,9 Kilometer Schwimmen, 93 Kilometer Rad fahren und im Anschluss ein Halbmarathon über 21 Kilometer. Ich freue mich riesig, gemeinsam mit Svon bei diesem Wettkampf am Start zu stehen. Und als Gast weiß ich mich zu benehmen.

cst (3)Svon und ich werden an diesem Tag gemeinsam auf Rekordjagd gehen. Svon wird eine neue persönliche Bestzeit auf dieser Strecke und ich eine Zeit unter 6 Stunden anpeilen. Viel hängt von der Radstrecke und dem Wetter ab, aber ich bin optimistisch, die 6 Stunden Marke zu knacken.

Svon und ich werden beim ‘XL’ nicht gegeneinander antreten, vielmehr soll es ein Miteinander werden, gegenseitiges Daumen drücken, aufmunternde Worte auf der Radstrecke und Abklatschen beim Laufen an den Wendepunkten.

Ich hoffe sehr, dass wir uns über den Weg laufen am Sonntag, die Strecke bietet mit seinen vielen Runden und Wendepunkten durchaus einige Möglichkeiten, sich zu sehen.

Ich rechne mit einem harten Tag für mich, deutlich unter 3 Stunden auf der Radstrecke zu bleiben, wird sehr schwer, zumal im Anschluss noch der Halbmarathon ansteht. Auch wenn die Strecke gegenüber dem Chiemsee Triathlon flach ist, sind 13 Radkilometer (ca. 20 – 25 Minuten) und ein Laufkilometer (ca. 6 Minuten) mehr zu absolvieren.

cst (1)Die Wetterbedingungen sind noch nicht abzusehen. Die Tage waren ca. 20°C angekündigt, was recht ordentlich wäre. Im Augenblick werden allerdings Temperaturen um 30°C erwartet. dass wäre dann schon ein anderes Kaliber. Ich hoffe jedenfalls, dass es trocken bleibt und keine Schlammschlacht wie in Ingolstadt wird, das hätten wir nicht verdient. Aber egal, es kommt wie es kommt.

Ich brenne auf den Wettkampf, die Vorfreude ist groß und ich werde richtig Spaß haben am Sonntag. Da bin ich mir sicher.

Mein Einsatz: 10 Euro, wenn ich über 6 Stunden bleibe. 5 Euro darunter.

Bildquelle: (c) marathon-photos.com

3 Kommentare

  1. Ich wünsche Euch viel Spaß, optimale Bedingungen und Erfolg auf der Jagd nach den Bestzeiten. Mal sehen, vieleicht wühle ich ja auch mal in Svon´s Gewässer! Also kommt gesund ins Ziel!

    avon avon
  2. Ich wünsche Dir natürlich auch viel Glück. Das Abklatschen auf der Strecke wird schon klappen. Es sind genug möglichkeiten.
    Mit den Temperaturen hatte ich die letzten Jahre immer über 30°C . Also wünsche ich mir kälteres Wetter. Dann werden für uns die Rekorde drin sein.
    Unter 7 Stunden will ich bleiben. Also insgesamt 13 minuten schneller als letztes Jahr. 3-5 Minuten beim Schwimmen. Beim Rad wird es diesmal nix zu holen geben. 3 Stunden und 8 Minuten war und ist eine sehr gute Zeit. Aber beim Laufen ist sehr viel zu holen wenn das Wetter mitspielt.
    Daher viel Spass bei meinen Wohnzimmer.

    svon svon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.