Ein wenig Sonne

Heute stand Schwimmen auf dem Plan. Nachdem heute Nacht allerdings beide Nachwuchstriathleten etwas gekränkelt haben und die Einkaufsverantwortung dann bei mir lag, habe ich es zeitlich nicht geschafft.

rad_franking (1)Glücklicherweise ergab sich am Nachmittag ein Zeitfenster und ich nutzte das bei dem herrlichen Wetter zum Radfahren.

Es gibt hier eine Vielzahl toller Strecken, wenig Verkehr, vom Belag ok, leicht hügelig und landschaftlich recht nett. Es macht Spaß, hier zu radeln und zu trainieren, wenn das Wetter passt.

Ich nutzte den Nachmittag heute für meine erste Ausfahrt der 2015er Saison mit dem Rennrad. Die Zeit hat für eine kleine 50km Runde gereicht. Ich war nicht besonders schnell unterwegs, irgendwie fehlte mir die Power. Das sehe ich allerdings nicht als Problem. So früh in der Saison, mit dicker Winterkleidung, da steht erstmal die Freude am Fahren im Vordergrund.

Im Übrigen scheint es fast so, als hätte sich beim Berlinman in der Wechselzone tatsächlich Sand am Umwerfer festgesetzt. Ich habe heute keinerlei Probleme gehabt, nachdem ich das Rad ein wenig geputzt habe.

rad_franking (3)So, hoffen wir auf viele Sonnentage die nächsten Wochen. Irgendwie muss man den Winter hinter sich bringen, um dann im Frühling wieder Gas zu geben. Bis dahin gilt es, jeden Sonnenstrahl zu nutzen.

Bildquelle: (c) dastridream.de

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.