Es ist DEIN Erfolg!

Letztens hörte ich von einem Bekannten eine der üblichen Geschichten aus dem Arbeitsalltag. Er reißt sich den A…. auf, engagiert sich, schiebt an und kämpft und dann kommt irgendjemand daher und reißt alles wieder ein. Oder, auch beliebt, nimmt sich die Ergebnisse der Arbeit und gibt sie als seine eigenen aus. Oder schlaumeiert einfach herum.

Es ist schon frustrierend im Beruf, wenn jemand mit Trivialitäten kommt und glaubt, er habe gerade die Relativitätstheorie entwickelt. Und es verdoppelt den Spaß, wenn der Chef solche Dinge dann auch noch hochjubelt.

westparklaufNun ja, ich kenne so etwas zum Glück ja nicht.

Aber ich kann mich gut in solche Situationen hineinversetzen. So etwas gibt es ja nicht nur im Beruf. Auch in der Freizeit, im Sportverein oder Kulturverein gibt es immer wieder diese Besserwissertypen, die einem den Spaß verderben.

Mein Tipp: Suche Dir eine Sportveranstaltung, einen Volkslauf oder einen Triathlon, sage niemanden dieser Typen bescheid und starte nur für Dich selbst. Mach den Wettkampf zu Deinem Wettkampf, ohne Druck von außen. Starte und kämpfe – gegen Dich selbst. Halte durch, lass Dich nicht unterkriegen und komme ins Ziel. Egal in welcher Zeit Du ankommst, egal welchen Platz Du belegst – dieses Ankommen ist ganz allein DEIN Erfolg. Das kann Dir niemand nehmen. Und niemand anderes kann sich mit Deinem Erfolg schmücken. Du tust es für Dich selbst und nur Du bist wichtig.

Das ist das schöne an unserem Sport. Man ist nur sich selbst Rechenschaft schuldig. Auch wenn man wie DAS TriDream ein wenig Konkurrenzdenken einbringt – das ist nicht ernst gemeint, das ist unsere Art und Weise des Zusammenhaltes. Es kommt auf das Dabeisein, das Mitmachen und das gemeinsame Ankommen an. Auf die Freude, eine Leistung geschafft zu haben, ob nun einen 5 Kilometerlauf oder einen Ironman.

Es ist und bleibt allein DEIN Erfolg. Genieße es.

Bildquelle: (c) dastridream.de

Ein Kommentar

  1. Zum ersten Punkt in deinem Beitrag kann ich nur sagen: solche Kollegen bekommen früher oder später auch das was sie verdient haben, nicht das ich solche hätte 🙂 . Zum zweiten DAS ist es auf was es wirklich ankommt. Sich selbst zu motivieren und es für sich zu schaffen. Toll geschrieben. Meine Meinung.

    avon avon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.