In der Dunkelheit…

… über Stock und Stein. In der dunklen Jahreszeit ist es schwer Radkilometer zu machen. Meine Möglichkeiten sind am Montag vor meinem SenTis Training auf das Indoorbike zu gehen, ansonsten war es das auch schon.

Seit einigen Jahren bin ich sehr froh meinen Radtrainingspartner für die Offroad Stecken südlich von Berlin zu haben. Thomas, der meinen Arsch immer wieder hoch bringt und mich fast 3x wöchentlich auf die Piste zwingt. Ja zwingen ist momentan wirklich der richtige Ausdruck, aber das mit meinen Motivationsverlust ist ein anderes Thema was hier nicht hin gehört.

Zurück zum Thema, Offroad im dunklen. Beruflich ist es Thomas nicht anders Möglich Radkilometer zu machen und dann ist oder wird es halt dunkel. In der heutigen Zeit ist das aber gar kein Problem, dank hervorragender LED Technik ist für die optimale Be- und Ausleuchtung der Strecke gesorgt.

Wir sind in der Dunkelheit zwar langsamer aber es macht auch verdammt viel Spaß. Man fokussiert sich nur auf die ausgeleuchtete Strecke und wird fast von nichts anderem ablenken. Einige Tiere ob nun das Rotwild oder mal ein Fuchs quert unsere Strecke aber diese Tiere sind eher scheu und lassen uns ziehen. Ein Glück ist es bisher noch nicht mit Wildschweinen zum Kontakt gekommen, da haben wir auch keine Lust zu. Deren Bekanntschaft hatte ich schon mal am Teufelsberg und ich muss sagen, kein Bedarf!

Durch Thomas kommen so nicht nur lockere 100-150 km die Woche zusammen sondern auch einige tolle Gespräche, Spaß und Situationen die zusammen schweißen. Manchmal genießen wir auch nur die Natur und fahren lautlos durch die Nacht, vielen Dank mein Lieber Motivationscoach.

Bildquelle: copyright dastridream.de #4EDTD #dastridream

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.