Uns kann man nicht alleine lassen …

… da wird immer etwas über den Sport gesprochen. Nicht mehr so viel, aber dann halt richtig, soll heißen: “wir machen Nägel mit Köpfen”!

Auf dem Geburtstag von Svons Tochter rissen wir das Thema Sport nur ganz kurz an und das Ende der Geschichte ist, ich begleite Svon mit nach Schwerin und gehe mit ihm an den Start.

Ich hatte in diesem Jahr eigentlich nicht so viel vor und nun ist es doch der 10te Wettkampf. Also, jetzt ist es amtlich, gemeldet und dank Svons Schwiegereltern haben wir auch eine Unterkunft.

Die Distanz hält sich in Grenzen, da diese Sprint Distanz auf Svons Liste noch fehlt und ich es sowieso kürzer und explosiver angehen wollte, ist das genau das richtige um zu explodieren und alles auf Power rauszuhauen!

Ich freue mich auf die Stadt und das gemeinsame Rennen. Ich war noch nie in Schwerin, also wird es im Juni ja mal Zeit 😉 !

Bildquelle : (c) dastridream.de

4 Kommentare

  1. Euch kann man wirklich nicht alleine lassen. So startet AS TriDream also in Schwerin auf der Kurzstrecke, während D TriDream sich am Chiemsee über die Mittelstrecke quält. Unfair ! 🙂 🙂

    dvon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.