40K on Bike – In Memory of Karl

So, über meinen geplanten Wettkampf in Ingolstadt heute ist wohl alles gesagt. Zeiten und Wetteinsätze und Daumendrücken für s@td sind genannt. Dennoch möchte ich einen weiteren Punkt erwähnen, der mir sehr am Herzen liegt.

Im vergangenen September ist plötzlich und unerwartet ein guter Kollege beim Radfahren gestorben. Herzinfarkt mit 53.

Wie das in meinem Job so ist, gibt es Zeiten, in denen man sehr eng mit bestimmten Kollegen zusammenarbeitet und sich dann nach erfolgreichen Projekten aber auch mal wieder aus den Augen verliert.

Über den tragischen Tod von Karl habe ich aus diesem Grund erst vor kurzem durch einen Kollegen erfahren, insofern hat meine Trauer über den Verlust eines guten Kollegen gerade erst jetzt begonnen.

Ich weiß, dass Karl gerne im Sattel saß und in die Pedale getreten hat. Aus diesem Grund widme ich die heutigen 40 Kilometer auf dem Rad meinem verstorbenen Kollegen.

Karl, solltest Du von irgendwo da oben zuschauen, ich werde auf diesen 40 Kilometern alles geben!

RIP.

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.