Frohes neues Jahr und Rückblick

Nun haben wir den 1. Januar 2024. Frohes neues Jahr allen zusammen.

2023 war ja nun nicht so der Hammer aus sportlicher Sicht. 7 geplante Wettkämpfe und nur einen absolviert. Und das auch über die kürzeste Distanz von gerade mal 2,8 Kilometer Laufen. 2022 hatte ich wenigstens noch zwei, wenn auch ultralangsame, olympische Distanzen gefinished. Und Corona ist keine Ausrede, wie 2020 und 2021 gezeigt haben.

Also heißt es, 2024 wieder an frühere Zeiten anzuknüpfen und vor allem etwas konstanter zu trainieren. Während Oktober und November gut waren, fing der Schlendrian im Dezember schon wieder an. Meine Trainingsumfänge waren 16,8 Kilometer schwimmen, 52,6 Kilometer Indoor Biken, und 43,7 Kilometer laufen. Besser als nichts, aber Laufen und Schwimmen hinter dem Plan. Dafür aber zwei Mal im (Indoor) Sattel gesessen. Im Januar muss das aber deutlich besser werden. Der Plan für Woche 1 steht schon und mit 12 Kilometern am Neujahrsmorgen fängt das Jahr schon schon gut an.

Bildquelle: (c) dastridream.de

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner