Kallinchen 2019

Es war mein letzter Triathlon in diesen Jahr. Meine Familie begleitete mich am frühen Morgen nach Kallinchen. Das Wetter war gut und es sollte sehr warm werden. Wir sind in Kallinchen angekommen und wurden zu unseren Parkplatz  eingewiesen. Ich habe dann mein Rennrad zusammen gebaut. Danach machte ich mich auf  dem Weg zur Wechselzone. Ich holte meine Startunterlagen ab und checkte mich in die Wechselzone ein. Kaum war ich fertig. Fing der erste Start an. Die Kinder durften als erste starten. Ich feuerte sie an. Danach kam auch schon Avon. Wir machten uns fertig und gingen zum Start. Es war Neopren verbot, weil das Wasser zu warm war. Wir verabschiedeten uns von unseren Familien.

Bei 283 Männer wäre es besser gewesen 2 bis 3 Starts zu machen. Obwohl wir als letzter ins Wasser gegangen sind, war es sehr voll. Wir beide starteten in der Mitte. Meine Taktik war hinter Avon zu schwimmen. Aber bei der Massenschlägerei hab ich mich doch lieber rausgehalten und musste ihn ziehen lassen.  Bei der ersten Boje musste ich sogar anhalten, weil es so voll war. Stau beim Schwimmen geht  gar nicht. Bei der zweiten Boje war es auch sehr voll. Danach erblickte ich Avon und vollendeten die erste Runde zusammen. Und unterhielten uns sogar. Auf der zweiten Runde war es schon besser. Avon schwamm gleich davon. Ich konnte sein Tempo überhaupt nicht schwimmen. So schwamm ich alleine. Kaum aus dem Wasser ging es in die Wechselzone. Von Weiten sah ich schon Avon und dachte das er gleich fertig ist aber er brauchte ziemlich lange. Bei mir ging es wie am Schnürchen. Und es ging rauf aufs Rad.

Auf dem Rennrad lief alles nach Plan. Erst Erholung dann gleichmäßiges Fahren bis zum nächsten Wechsel. Bei dem nächsten Wechsel lief auch alles gut. Und es ging zum Laufen.
 
Auf der Laufstrecke war es sehr warm. Avon und ich klatschten uns mehrmals auf der Strecke ab.  Es hat mir sehr gefallen, wie die Zuschauer uns unterstützt haben mit ihren Gartenschläuchen. Ich lief mein Rennen nach Hause und freute mich auf die Ziellinie.

 

3 Euro für unsere Spenden4Kinder werden überwiesen.

 

Bildquelle: (c) dastridream.de

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.