TRI-Athlon – Coole Sache

Sonntag früh. Gegen 5 Uhr. Draußen heult der Wind. Wahrscheinlich regnet es.

Laufen steht auf dem Programm, aber ich mag nicht aufstehen. Ich drehe mich um und mache die Augen zu. Ich habe so gar keine Lust bei dem Wetter laufen zu gehen.

20151115_080936Zwei Stunden später. Ich werde wach und schaue aus dem Fenster. Es hat nicht geregnet, aber ich habe immer noch keine Lust zum Laufen.

Doch da kommt mir die rettende Idee. Warum muss es Laufen sein? Weil es auf dem Plan steht? Egal! Voller Elan stehe ich auf, ziehe mich an und dann raus auf’s Rad! Eine glänzende Idee, wie ich finde. Lange schon bin ich mit meinem Mountain Bike nicht mehr gefahren, aber es steht einsatzbereit in der Gerage.

Den Berg runter und ab über die Feldwege bei uns im Dachauer Hinterland. Es macht richtig Spaß und auch die Hügel fahre ich mit einer Leichtigkeit hoch, die ich mir heute nicht zugetraut hätte.

20151115_080957Irgendwie bin ich so richtig froh, mich genau für unsere Sportart, den Triathlon, entschieden zu haben. Auch wenn man mal keine Lust auf seinen Trainingsplan hat, bedeutet das nicht unbedingt, dass man nichts tut.

Nach meinem Samstagstraining stand im übrigen Schwimmen nicht auf dem Plan, obwohl sich, wie man sieht, die eine oder andere Gelegenheit ergeben hätte. Ich hatte nur leider den Neo nicht zum Radfahren angezogen. War halt Pech :-).

20151115_081034Um Euch die Wochenmitte zu verschönern habe ich natürlich bei meiner Radtour ein paar Fotos für Euch geschossen. So könnt Ihr an meinem Ausflug an diesem schönen Sonntag teilhaben.

Natürlich habe ich es rechtzeitig zum Frühstück um halb zehn nach hause geschafft. Schließlich hatte ich versprochen, Semmeln zu kaufen.

So kann der Sonntag beginnen.

Bildquelle: (c) dastridream.de

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.