Berliner Schnauze schlägt bayrischen Griesgram

Hallo Ingolstadt, schau her! Der Berlin Man schlägt den Triathlon Ingolstadt um Längen!

Wobei? Der Schwimmstrecke? Das nimmt sich nichts. Die Radstrecke? Beide haben ihre Hügel und schnellen Asphalt. Die Laufstrecke? Fast identisch. Der Preis? Nebensache.

Worin dann? Ganz einfach, in Freundlichkeit, Kulanz und Umgang mit den Athleten.

Zugegeben, der Titel ist ganz schön provokant und auch in Bayern gibt es liebenswerte Triathlonveranstaltungen, wie den Chiemsee-Triathlon oder den Wörthsee-Triathlon, um nur zwei zu nennen. Aber der Vier-Ringe gesponserte Wettkampf hat so seine Schwierigkeiten mit Athletenfreundlichkeit.

Aber der Reihe nach. Avon und mich hat es dieses Jahr etwas aus der Bahn geworfen. Eine Mittelstrecke absolvieren zu wollen wäre sportlich und gesundheitlich riskant. So haben wir beide unabhängig voneinander eine E-Mail an den Veranstalter geschickt, um unseren Start auf 2022 zu verschieben. Innerhalb kürzester Zeit kam die Antwort: Verschiebung auf nächstes Jahr kein Problem. So etwas nenne ich Kulanz. Gerade in diesen Corona-Zeiten ist es nicht selbstverständlich. Schließlich müssen auch die Veranstalter planen. Also Danke nochmals für Euer Entgegenkommen.

Und was war mit Ingolstadt? Vor einigen Jahren musste Avon aus gesundheitlichen Gründen seinen Start in Ingolstadt absagen. Null Kulanz! Auch der Beitrag für die Tageslizenz und das T-Shirt (!) waren futsch.

Ein Jahr später hatte ich meine Nasen-OP und konnte auch nicht starten. Auch ich hatte ein ärztliches Attest und keinen “Null-Bock” Anfall. Beide Male war es dem Veranstalter ziemlich egal. Pech gehabt. Und wie gesagt inkl. T-Shirt und Tageslizenz.

Nun muss man wissen, dass Ingolstadt in kürzester Zeit ausgebucht und sehr begehrt bei den Athleten ist. Nachrücker sind mit Sicherheit kein Problem. Aber in Ingolstadt hat man sich entschieden die eigene Bequemlichkeit über die Interessen der Athleten zu stellen. Kann man machen. Muss man aber nicht mitmachen.

Avon und ich werden mit Sicherheit noch in der AK80 den Berlin Man rocken. Und um Ingolstadt machen wir einen großen Bogen.

Bildquelle: (c) dastridream.de

Ein Kommentar

  1. Einfach nur perfekt, Berlin Man und auch der große Veranstalter Berlin Läuft hat meine Buchungen auf 2022 ohne Probleme verschoben. SSC Sport Events ist da auch eher auf dem Level von Ingolstadt 🙄😢 sehr schlecht und Versicherungen vom letzten Jahr (teurer abgeschlossen) greifen nicht, weil diese angeblich nur für 2020 abgesichert hätten!

    avon avon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.