RTL@ITA – Tag 7: Abschluss im Flachen

Der letzte Tag meines “Familien RTLs” in Italien. Der Tag stand primär im Zeichen eines lockeren Urlaubsabschlusses, und so ging es heute auch nur über eine Flachetappe von 55 Kilometern. Bei strahlendem Sonnenschein, doch viel Wind, ging es erst gegen Mittag auf die Radstrecke.

Heute entfiel die Befragung von Mr. Google Maps, da ich die Strecke ja mittlerweile auswendig kenne. Spannend wurde es unterwegs eigentlich nur in Capannaguzzo, wo die Aufbauarbeiten für ein am Nachmittag geplantes Radrennen im vollen Gang waren.

Ein Radrennen in Italien! Also so ganz scheinen die Italiener dem Radsport noch nicht abgeschworen zu haben, nur die Autofahrer haben die letzten Jahre offenbar viel Erfahrung beim Überholen dazu gewonnen 🙂

Auf dem Rückweg konnte ich mich einem Zweierteam anschließen und so einen Teilabschnitt von ca. 10 Kilometern mit einem 36er Schnitt gestalten.

Gut behalten und unfallfrei in der Ferienwohnung angekommen, beendete ich das RTL@ITA für dieses Jahr. Und wie sich herausstellte, keine Minute zu früh, denn kaum war ich aus der Dusche, zog es zu und ein Regenschauer vom Feinsten zog über das Land.

Mein Fazit für dieses Jahr: Gute 410 Kilometer in sieben Tagen sind mit Sicherheit kein Rekord, aber für den Stand der Saisonvorbereitungen genau das richtige Maß an Strecke und Zeit.

Für 2018 wird es davon abhängen, was Avon und Svon hinsichtlich ihres geplanten Ironman – Debüts planen, aber bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit.

Bildquelle: (c) dastridream.de

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.