Der Abschied vom OEM

Dieses ist mein letzter Vorab-Bericht vom OEM. Ich werde mich von diesem schönen Lauf mit einem lachenden aber auch weinenden Auge verabschieden.

Dieser Marathon war mein Einstieg in die Marathondistanz. Hier habe ich gelernt mich über die Distanz zu beißen und das unter unterschiedlichen Bedingungen. Es ist ein wirklich schöner und ruhiger Lauf, mit toller Umgebung und schönen Zieleinlauf. Die Organisation war immer bestens und die wenigen Zuschauer haben angefeuert wo es nur ging und trotz alle dem kehre ich dem Oberelbe Marathon den Rücken zu.

Am kommenden Wochenende wird es mein dritter Marathon von Königsstein nach Dresden sein und eigentlich, so war es all die Jahre geplant mit Dvon. Das erste mal 2015 war Svon mit am Start und das war hier auch das letzte mal für das komplette DAS TriDream. Im Jahr darauf musste Svon und Dvon alleine starten da meine Bandscheiben der Meinung waren mich zu ärgern.

2017 wäre es für mich ein Alleinstart geworden, doch diesmal ereilte mich kurz davor ein grippaler Infekt und ich ließ dem Marathon sausen.

2018 starte ich dann wieder, leider alleine da Svon das Jahr die Auszeit genoß und Dvon`s Nebenhöhlen einen Start verhinderten.

In diesem Jahr starte ich dann wieder, leider wieder ohne Dvon, und da stellt sich mir die Frage warum muss ich wegen eines Marathon immer nach Sachsen fahren? In meiner Heimat gibt es genug Möglichkeiten eine Marathonstrecke zu meistern, da braucht man nicht in Hotel-, Restaurant- und Fahrtkosten zu investieren!

Die im letzten Absatz geschilderten Punkte sind der Auslöser zum Abschied, ich werde bestimmt mit einem freudigen Auge an den Start gehen, da es hier immer Spaß gemacht hat und das Ziel zu erreichen ist ja auch ein lächeln wert, mit einem traurigen Auge werde ich mich wieder über die Strecke quälen und das halt alleine. Die Gegend ist aber eine Reise wert und dementsprechend wird es mich irgendwann nochmal in diese verschlagen!

Diese Saison bin ich nicht ein mal über die Halbmarathon Distanz gelaufen und deshalb rechne ich mir auch keine großartigen Zeiten aus. Ankommen ist die Devise. Das ich es kann hab ich allen bewiesen und das langt ja wohl.

Ich rechne mit einer Zeit so um die 4:20h und die Spenden4Kinder Aktion wird bei einem besseren Ergebnis mit 2 und einen schlechteren Ergebnis mit 3 Euro beglückt.

Also lasst das Rennen beginnen und gesund finishen!

Bildquelle : (c) dastridream.de #4EDTD #dastridream

2 Kommentare

  1. Das waren noch Zeiten, als ich von Avon und Svon vom Flughafen abgeholt wurde und es dann ans Laufen ging. Von München gibt’s immer noch Flüge, von Berlin ist die Strecke dafür viel zu kurz.
    Grüß mir den,Lauf, ich komme wieder. Dieses Jahr ist es einfach zu früh. Für mich bleibt es auch eine Top Veranstaltung, die Organisatoren ermöglichen eine Startverschiebung wenn nötig, der Lauf ist früh genug vor den ersten Triathlon Wettkämpfen und die Gegend einfach der Hammer. München, Berlin oder Hamburg Marathon kommen aus Sicht der Landschaft da nicht ran. Immer noch ein Geheimnitipp und für mich der beste Lauf in Deutschland.
    Der Artikel scheint schon eine Weile irgendwo geschlummert zu haben. Der Halbmarathon in Berlin unter 01:40 steht schon zu Buche genau so wie der BER mit Rekord Kilometer-Split und.Bestzeitverfehlung wegen Genuss-Zieleinlauf.
    Insofern ist die 04:20 die Untertreibung des Jahres. ?
    Um die 4 Stunden ist immer drin bei Avon. Sollte ihn jemand auf der Strecke ärgern oder blöd anschauen, spricht nichts gegen eine 03:40.
    Lassen wir uns überraschen und viel Spaß bei Deutschlands bestem Marathon. Ich beneide Dich.

    dvon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.